AKTUELLE PROGRAMME

Foto: Andi Bruckner
Foto: Andi Bruckner
Kabarett: ANDERS als GEPLANT

Eine gesellschaftspolitische Satire über ständige Selbstoptimierung und ewiges Wirtschaftswachstum.

 

Herr P. hat es geschafft. Ein wuchtiges Haus, ein polierter SUV (selbstverständlich Elektro!), ein stets korrekt gemähter Rasen & ein Pool, der demnächst den Garten schmücken soll.

 

In jungen Jahren hat der Rebell mit etwas Wut im Herzen und viel Deo unterm Arm die Provinz verlassen, um mehr aus seinem Leben zu machen. Er schafft berufliche Aufstiege, macht Karriere und als er Jahre später seiner heimlichen Liebe vergangener Tage wieder begegnet, scheint das Glück perfekt. Alles läuft nach Plan und an den (von Ratgebern) empfohlenen durchschnittlichen 2,35 ehelichen sexuellen Handlungen pro Woche wird gearbeitet.

 

Nur als er seinen alten Studienkollegen plötzlich wieder öfters trifft, das Software-Update seines Elektro-SUVs scheitert und er in die völlig ermüdeten Gesichter in der U-Bahn blickt, kommen ihm langsam Zweifel. Läuft sein Leben nicht völlig ANDERS als GEPLANT?

 

Weitere Infos zum Programm



Foto: RPT, Design: Pomper
Foto: RPT, Design: Pomper
Musik: STRASSENHUND

700 km zu Fuß durch Österreich. Mit im Gepäck: Ein Mini-Recorder.

 

2017 wanderte Harald Pomper zu Fuß durch Österreich, um so zu seinen Auftritten zu gelangen. Mit im Gepäck hatt er einen Mini-Recorder, mit dem er in Einkaufsstraßen, bei Waldlichtungen oder in Holzhütten seine Tour akustisch dokumentierte. Wie oft bei seiner Arbeit war auch seine Tournee als stilles Zeichen für Entschleunigung, Nachhaltigkeit und Klmaschutz zu verstehen.

 

Zum 5-Jahr Jubiläum wurden diese Aufnahmen analog gemischt und bewusst auf jedes Bling-Bling verzichtet.

 

Mit den Songs dieses Albums und älteren Stücken seiner bisherigen Karriere ist Pomper nun wieder auf Tournee.

 

Weitere Infos zum Album & zur Tournee


Foto: RPT
Foto: RPT
Lesung & Konzert: MUSIK & SAGEN AUS JAPAN

70Die Pianistin Nobuko Akiyama und "Freizeitjapaner" Harald Pomper präsentieren Musik und Sagen aus dem alten Japan.

 

Asiatische Kultur beeinflusst europäische Kunst genauso wie europäische Kultur asiatische Kunst beeinflusst. Das ist gut so.

Wie japanische Musik vor dieser Annäherung klang und welche Sagen damals erzählt wurden, wird an diesen Abenden präsentiert.

 

Neben den traditionellen Liedern wird auch zeitgenössiche Musik wie  Werke von Toru Takemitsu präsentiert. Außerdem sind Stücke von Yamada Kosaku oder Nobuko Akiyama selbst zu hören.

Weitere Infos zu "Musik & Sagen aus Japan"

 


Ältere Programme

2019: ZACK! ZACK! ZACK!

Eine Villa auf einer Insel am Mittelmeer, eine Oligarchin mit ungepflegten Zehennägel, ein Vizekanzler, und ein Klubobmann einer im wahrsten Sinne des Wortes Blauen Partei, haben zu was geführt?


ZACK – Zur Angelobung von Drei Bundesregierungen innerhalb von 14 Tagen!
ZACK – Zur Angelobung der ersten weiblichen Kanzlerin.
ZACK – Dass fünf Kabarettisten sich zusammenfinden, und die Ereignisse rund um, vor, nach Ibiza-Gate künstlerisch aufarbeiten.


2016 bis 2019: ENDSPiEL DEMOKRATiE - Eine Trilogie

 

Wann sind wir falsch abgebogen? Das Zerbröckeln der Demokratien im Westen, der nachhaltigen Zerstörung unseres Planeten und das Wiedererstarken von religiösen und politischen Fundamentalisten.

 

„Sorg’ dich nicht um Klimawandel – bete für globalen Handel!“

Ein durch maßloses Konsumverhalten und durch immer stärker steigende Bevölkerungszahlen geschundener Planet. 

Der Nationalist liebt den Staat, an dem er sich bereichert hat

Politische Akteure, die bei jeder Gelegenheit ihre Heimatliebe beschwören und die Nationalfahne hissen - nur um sich möglichst schnell die Taschen zu füllen.

Rückt der Perser Öl nicht raus, fallen Bomben auf sein Haus

Wie westliche Außenpolitik - getrieben von Konzerninteressen - Demokratien zerstört und für billige Bananen oder günstiges Öl Diktaturen und in weiterer Folge Flüchtlingsbewegungen verursacht.

Familienehre ist sehr wichtig, drum’ liebt der Onkel seine Nichte richtig

Teilweise durch Unterdrückung verstärkter Fundamentalismus, bei dem gerne auch mal weggesehen wird.


Teil 1: Über den Tisch gezogen

 

Wie gewählte Volksvertreter und Politikerinnen immer mehr die Macht an multinationale Kon-zerne verlieren.

Plakat: Sibylle Exel-Rauth
Plakat: Sibylle Exel-Rauth

Teil 2: Der Letzte dreht das Licht ab

 

Dem zügellosen Wirtschaftswachstum unterge-ordnete Gesellschaft. Raubbau und neue Flü-chtlingsbewegung.

Foto: Kie Watanabe
Foto: Kie Watanabe

Teil 3: A***h, Volk & Wirtschaftswunder

 

Wiedererstarkte Relgionen, nationale Strö-mungen, eine nervöse Öffentlichkeit und De-mokratie in Zeiten der asozialen Hetzwerke.

Foto: Sylvia Größwang
Foto: Sylvia Größwang